DT-Logo weissKopfbild DT

Dharma-Tor

Präsident der spirituellen Leitung: Venerable Ringu Tulku Rinpoche

Ringu Tulku Rinpoche – Karma Tsultrim Gyurme Trinley –, Abt des Rigul Klosters in Kham/Osttibet, ist ein tibetischer Lama der Kagyu- und Nyingma-Schule, Gelehrter für buddhistisch-philosophische Studien und Tibetologie mit Universitätsabschluss (Acharya) in Varanasi/ Indien und Doktorgrad (Lopön Chenpo) der internationalen Nyingma-Vereinigung, sowie Meditationsmeister der Mahamudra- und Dzogchen-Tradition.

Rinpoche vor dem Haus

Seine wichtigsten Meister waren S.H. der XVI. Karmapa (Kagyu-Tradition), S.H. Dilgo Khyentse Rinpoche und S.H. Dodrupchen Rinpoche (beide von der Nyingma-Tradition). Während seiner Ausbildung erhielt Ringu Tulku Rinpoche auch die wichtigsten Übertragungen aus der tibetischen Medizin.

Seit der Flucht aus Tibet während der Jahre 1957 bis 1959 lebt Rinpoche in Sikkim/Indien. Nach seiner Schulung und seinem Studium war er 18 Jahre lang als Professor an einer Universität in Gangtok tätig. Danach begann er auf Wunsch von Dilgo Khyentse Rinpoche und Akong Rinpoche seine Lehrtätigkeit im Westen. Jedes Jahr besucht er Zentren und Universitäten in Europa und den USA, um Vorträge, Vorlesungen und Übertragungen zu geben. Insbesondere besucht und betreut er auch verschiedene Meditationszentren, die unter seiner direkten Führung stehen. Rinpoches Anliegen ist es, dazu beizutragen, dass die tiefgründigen buddhistischen Weisheitslehren und Meditationsmethoden mit ihrer heilenden und befreienden Wirkung, einschließlich des damit verbundenen medizinischen Wissens, für den Westen zugänglich werden und nutzbringend integriert werden können.

Ringu Tulku Rinpoche ist Präsident der spirituellen Leitung im Dharma-Tor Zentrum und Gründungsmitglied der damit verbundenen Stiftung. Zusammen mit den anderen Mitgliedern des Stiftungsrats ist er Initiator der Stiftungs-Projekte, die unter seiner Fürsorge und seinem Segen stehen.

Zum Erhalt des buddhistischen Wissens und der tibetischen Kultur, zur Förderung der Integration und des interreligiösen Austauschs, sowie des Friedens in der Welt, hat Rinpoche die internationale Organisation „Bodhicharya“ mit Sitz in Brüssel gegründet. In dieser Gemeinschaft sind seine Schüler und Studenten zusammengefasst, durch die auch die vielfältigen ideellen, buddhistisch orientierten, interreligiösen und sozialen Aktivitäten von Rinpoche koordiniert werden. Das Dharma-Tor ist ein Baustein im segensreichen Wirkungsbereich von Rinpoche. Es verkörpert den Ri-me Gedanken, eine offene Geisteshaltung und nicht-sektiererische Bewegung des Buddhismus, die von hohen tibetischen Meistern vertreten wird. Rinpoche ist eine Kapazität auf diesem Gebiet. In seiner Doktorarbeit hat er ausführlich das tiefgehende und segensreiche Wirken des großen Ri-me Meisters Jamgön Kongtrul Lodrö Thaye dargelegt.

Im Jahr 2010 hat Ringu Tulku Rinpoche vom Oberhaupt der Karma Kagyu-Linie eine neue, zusätzliche Aufgabe übertragen bekommen und wurde zum Repräsentanten und Koordinator für Aktivitäten von S.H. Karmapa Orgyen Trinle Dorje in Europa ernannt. Am 26. Juni 2014 schickte Rinpoche seinen Schülern das folgende mail mit der Bitte, es in die Webseiten einzusetzen:

“Today is the 29th birthday of His Holiness the 17th Karmapa, Ogyen Trinley Dorje. Let us all pray for the long life, good health and accomplishment of all his Buddha acrivities. May all the obstacles and hindrances for his life and activities be eliminated like the light dispels the darkness. May we all be able to contribute effectively in performing his enlightened activities to benefit all the beings and greater well being to this world.
- Ringu Tulku”